Meine Forschung: Wie man aus der Box aussteigt

Die folgende Geschichte beschreibt den Rahmen:

Eines Tages legte ein Adler ein Ei in einen Hühnerstall. Das Ei wurde ausgebrü­­tet und der neugeborene Adler lernte von den anderen Vögeln, wie ein Huhn zu leben. Sein Leben war in Ordnung – bis auf eine Sehnsucht, die ihn suchen ließ. Doch nichts, was er fand, befriedigte diese Sehnsucht.

Würde es helfen, wenn ihm jemand sagt, dass er ein Adler ist?

Nein, das würde nicht helfen. Der Adler hat gelernt, ein Huhn zu „sein“; er trägt ein „Huhn-Programm“ in sich, das ihm sagt, wie er sich in welcher Situation zu verhalten hat. Die anderen Vögel loben ihn, wenn er sich an das Huhn-Programm hält. Er freut sich, wenn sie ihm sagen, dass er ein gutes Huhn ist. Er fühlt sich sicher, ein Huhn zu „sein“ – bis auf die Sehnsucht.

Würde es helfen, wenn er an einem Adler-Seminar teilnähme, um zu lernen, wie ein Adler zu handeln?

Nein, auch das würde nichts helfen. Durch ein Adler-Seminar entstünde ein Adler-Pro­­gramm, das dem Huhn-Pro­gramm übergestülpt würde. Er wäre dann ein Adler, der glaubt ein Huhn zu sein, das ge­lernt hat, zeit­weise wie ein Adler zu handeln. Das wäre noch viel verkorkster, als einfach als Huhn weiterzuleben.

Damit der Adler ist, was er wahrhaftig ist, muss er aufhören, sich wie ein Huhn zu verhalten. Er muss sich vom Huhn-Programm befreien.

Warum hat die Adler-Mutter ihr Ei in einen Hühnerstall gelegt?

Weil auch sie im Hüh­nerstall lebt und glaubt, ein Huhn zu sein. Tat­sächlich sind ALLE Vögel im Hühner­stall Adler, die glauben, Hüh­ner zu sein – und das ist seit 200.000 Jahren so.

Ich nenne das Die ANDERE Geschichte vom Adler im Hühnerstall.

Diese Geschichte ist eine Metapher für uns Menschen. Wir folgen einem „menschlichen Huhn-Programm“, das einen Großteil unseres Verhaltens und Denkens hervorbringt. Dieses Programm ist ein Gefängnis für unseren Verstand. Es ist die Box, in der wir sind. Ich nenne sie die menschliche Box.

Ich schreibe darüber in meinem Blog-Post „Wer hat heute mein Frühstück gewählt?“

Seit mehr als neun Jahren erforsche ich die menschliche Box und wie man sie verlässt. Für diese Forschung habe ich 3,5 Jahre ohne sozialen Umgang und ohne Medienkonsum gelebt.

Einen Teil meiner Erkenntnisse habe ich in meinen Büchern „Bewusstsein: Natur – Zweck – Verwendung“ und „Neugier: Der geistige Hunger des Menschen“ dokumentiert. Derzeit schreibe ich an dem Buch „Freisein: Raus aus der Box (ein Arbeitsbuch)“.

Mehr in meinen Artikeln, Büchern und Videos.

Coaching

Ich zeige Dir, wie Du die menschliche Box verlassen kannst und biete Coachings zur Begleitung auf diesem Weg an.

Coachings sind persönlich oder via Skype möglich.

Über Bernhard Kutzler

b kutzler

Ich bin ein Forscher, Autor, Vortragender und Coach mit einem Doktorat in Mathematik und Ausbildungen in Gebieten, die von Psychologie über Ernährung bis Ayurveda reichen. Über zwanzig Jahre war ich ein erfolgreicher Wissenschaftler und Geschäftsmann. Ich habe diese Karriere verlassen, um das menschliche Verhalten zu erforschen. Seit mehr als neun Jahren erforsche ich die Programme, die uns kontrollieren (die „menschliche Box“) und wie man sich davon befreien kann (wie man aus der menschlichen Box aussteigt). Als Teil der praktischen Erforschung dieser Themen habe ich 3,5 Jahre ohne sozialen Umgang und ohne Medienkonsum gelebt.

Einen Teil meiner Erkenntnisse habe ich den Büchern „Bewusstsein: Natur – Zweck – Verwendung“ und „Neugier: Der geistige Hunger des Menschen“ dokumentiert.

Derzeit schreibe ich an dem Buch „Freisein: Raus aus der Box (ein Arbeitsbuch)“.

Ich teile meine Erkenntnisse und Erfahrungen in meinen Büchern, in meinen Artikeln und auf meinem YouTube-Kanal mit.

Kontakt/Newsletter

Kontakt aufnehmen:

bk Newsletter abonnieren: